Turnfahrt Damenriege

Am Samstag, 08.10.2021 versammelte sich die Damenriege dick eingepackt mit ihren Velos am Bahnhof. Dann ging es mit dem Zug nach Rorschach. Dort angekommen, schwangen wir uns auf die Velos und fuhren dem Bodenseeufer entlang nach Kreuzlingen. Um die Stadt näher kennenzulernen, gab es einen Stadtrundgang mit dem Spiel „Finding-Dani“. Leider wurde Dani bis zum Schluss nicht gefunden, dafür ging es gut gestärkt mit der Velotour weiter. Mit kleinen Zwischenfällen erreichten wir nach 70km Fahrt unser Tagesziel in der Nähe von Stein am Rhein, den Campingplatz Wagenhausen.
Mit einem Sprung in den Pool, selbstgekochten Spaghetti und diversen Spielen liessen wir den Abend ausklingen. Am Sonntagmorgen fuhren wir mit dem Velo 20km nach Schaffhausen, um durch einen Brunch die Energie für den Tag zu tanken.
Mit vollen Mägen erreichten wir den Adventurepark am Rheinfall, bei dem am Nachmittag alle Kletteraffen auf ihre Kosten kamen.
Müde aber glücklich, ging es am Sonntagabend zurück nach Degersheim.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Organisatorinnen Ronja Saxer & Livia Lenherr für die erlebnisreiche Turnfahrt.

Fotos zur Turnfahrt sind unter «Fotos» zu finden!

Text von Nina Saxer

dä schnällscht Tegerscher 2021

Letzten Samstag bei schönstem Wetter starteten knapp hundert Sprinter und Sprinterinnen in 10 verschiedenen Alterskategorien am „schnällschte Tegerscher“.
Der Turnverein Degersheim durfte wieder nach mehr als einem Jahr mit viel Freude den Anlass organisieren. Die Freude bei den Kindern war riesig, das Anfeuern und die Stimmung der Zuschauer spornte sie noch mehr an ihr Bestes zu geben. Als Geschenk erhielten alle Teilnehmer ein Badetuch, welches bestimmt bei den Meisten noch am selben Tag bei einer Abkühlung zum Einsatz kam.

di schnällscht Tegerscherin: Moesha Hagmann

dä schnällscht Tegerscher: Joasch Manhart

Bilder zum Anlass finden Sie in der Fotogalerie

Die Rangliste finden Sie unter Events.

Text von Bettina Britt

Plan B: Wanderwochenende

Dieses Wochenende hätte das Kantonalturnfest in Teufen stattfinden sollen. Als Plan B ging es für die Aktiv- und Damenriege deshalb in den Alpstein. 

Am Samstagmorgen versammelten sich 26 Turner:innen am Bahnhof Degersheim. Fit und munter reisten sie mit dem Zug Richtung Brülisau. Nach der Bahnfahrt auf den Hohen Kasten und einigen Gruppenfotos, ging die Wanderung zur Staubern los. Zum Glück konnten die Wanderlustigen auf ein Nebelmeer blicken und die Sonne somit geniessen. Leider regt somit nicht nur der Aufstieg die Schweissproduktion an, sondern auch die Sonne. Gestärkt mit einem feinen Mittagessen im Magen auf den Staubern marschierten sie weiter in Richtung Bollewees. Nach einer schönen Aussicht zur Saxer Lücke und einem steilen Abstieg, war das Ziel auch schon in Sicht. Trotz sehr kaltem Wasser, badeten schliesslich alle im Fählensee. Im Anschluss zum Nachtessen verweilten sie noch lange im Restaurant und nach einem kurzen Fussmarsch zur Furggelenalp ging es dann zur späten Stunde ins Bett. 

(Nicht mehr so) fit und munter lief die Truppe dann los am Sonntagmorgen nach den Morgenessen zum Sämtisersee. Auch dort wurde wieder gebadet, jedoch in deutlich wärmeren Wasser. Die Kilometer vom Vortag noch in den Füssen und die kurze Nacht in den Knochen spürten Jung und Alt. Trotzdem kamen alle am Sonntagnachmittag im Ruhesitz an. Mit dem Trottinett fuhren sie dann wieder runter nach Brülisau, denn nicht jedes Knie hätte ein weiterer Abstieg leisten mögen. Mit dem Zug ging es wieder nach Hause, wo alle müde, aber glücklich angekommen sind. 

Das Wochenende war sehr schön, wir freuen uns aber trotzdem wieder auf ein Turnfest im kommenden Jahr! 

Ein grosses Dankeschön an Felix und Bettina für die Organisation dieses super Wochenende!

Hier kommst du zu den Fotos!

Junibummel

Das Wetter hellte pünktlich gegen Abend auf und ohne Regen, ja sogar mit Sonne, starteten sieben Gruppen im Fünfminuten-Takt. Gleich zu Beginn wurden die Teammitglieder auf einem Foto festgehalten und dann ging es los Richtung Erdbeerenfeld oberhalb Degersheim. Die ersten Aufgaben wurden gelöst und das APP leitete die Gruppen auf dem richtigen Weg. Beim Bauernhof von Peter Senn gab es einen kleinen Apérohalt mit Quizaufgabe. QR-Code suchen, Fragen beantworten, Aufgaben lösen: Natürlich wurden alle Resultate erfasst und ausgewertet. Im Saal vom Restaurant Rössli in Magdenau trafen alle wieder zusammen und genossen das Nachtessen. Die Zeit verging wie im Fluge und die Polizeistunde rückte unweigerlich näher. Mit dem Postauto oder zu Fuss machten sich die Turnerinnen und Turner auf den Heimweg und im Postpärkli gab es zum Abschied noch einen kleinen Schlummertrunk.

Resultate Actionbound:

  1. Platz          Just for Fun                  1700 Punkte
  2. Platz          Über de Brugg              1635 Punkte
  3. Platz          Männlich                     1587 Punkte
  4. Platz          Top 5                           1575 Punkte
  5. Platz          Sonneschy                   1569 Punkte
  6. Platz          Girlspower                  1395 Punkte
  7. Platz          Schlussliecht               1388 Punkte

Bilder vom Junibummel finden Sie hier.

Text von Monika Schönenberger

Trainingsstart – mit Schutzkonzept

Auch bei uns ist die Turnhalle nun einige Wochen still gestanden. Wir haben währenddessen versucht, durch Trainings Zuhause oder mittels Video-Workout uns fit zu halten. Nun freuen wir uns, wieder mit dem «normalen» Training los zu legen und unsere Turnerfreunde und Turnerfreundinnen nicht mehr nur virtuell zu sehen. Gemäss dem Entscheid des Bundesrats vom 27. Mai 2020 ist der Trainingsbetrieb ab dem 6. Juni, ohne Einschränkung der Gruppengrösse, wieder erlaubt. Der Corona-Krisenstab hat ein Schutzkonzept erstellt, denn nur unter folgenden Punkten ist das Training durchführbar:

  1. Symptomfrei ins Training/Wettkampf
  2. Distanz halten (10 m2 Trainingsfläche pro Person, wenn immer möglich 2 m Abstand)
  3. Einhaltung der Hygieneregeln des BAG
  4. Präsenzlisten (Rückverfolgung von engen Kontakten – Contact Tracing)
  5. Bezeichnung verantwortlicher Person

Das Schutzkonzept finden Sie hier.

schnellscht Tegerscher 2020 – abgesagt

Mit Bedauern müssen wir den schnellschten Tegerscher 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie absagen. 

Wir danken unseren Sponsoren Gartenheini Degersheim und Raiffeisenbank Flawil-Degersheim-Mogelsberg-Oberuzwil! 

Wir freuen uns aber auf 2021 und warten gespannt darauf, wer schnellschter Tegerscher / schnellschte Tegerscherin 2021 wird! 

Das Datum 2021 wird noch bekannt gegeben. 

Bleibt gesund! 

Damenriege TV Degersheim 

Wir suchen DICH!

Die Schaukelringsektion sucht für die neue Turnsaison Anstösser. 

Sie trainieren jeweils am Dienstag von 20:00-22:00 Uhr. Neben dem Ringturnen kommt auch Spiel, Spass und Kraft nicht zu kurz. 

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich direkt bei der Trainerin der Schaukelringsektion, Ronja Saxer (+41 79 106 62 33 oder ronja.saxer@bluewin.ch). 

Wir freuen uns auf dich! 

Weitere Infos über die Schaukelringsektion bei Damen / Aktive

Eidgenössisches Turnfest

Das erste Festwochenende stand im Zeichen der Jugend und der Einzelturner. Die Jugi und die Geräteriege nahmen gemeinsam an einem 3-teiligen Wettkampf teil. 36 Kinder mit ihren 10 Leitern machten sich bereits am Donnerstagabend auf den Weg nach Aarau, da sie um 8.30 Uhr schon den ersten Wettkampfteil zu absolvieren hatten: die Bodensektion des Getus und die Trampolinsektion der Jugi war um 08.42 kurz darauf. Die Disziplinen Weitsprung, Pendelstafette und Hindernislauf kamen dann etwas später. Mit der Note 26.09 erreichte die Jugend den 42. Platz von 141 gestarteten Vereinen.

Um 13.50 starteten die Damen im Team Aerobic, Bettina Britt, Caroline Burtscher und Livia Lenherr hatten eine 3er Aerobic Choreographie einstudiert , welche auf der grossen Turnfestarena vorgeführt wurde. Sie erhielten für die coole Aufführung die Note 08.67

Am zweiten Wochenende fuhren die Damen, Aktive und Frauen, Männerriege nach Aarau. In den Disziplinen Fachtest, Kugelstossen, Weitsprung, Schleuderball und Wurfkörper mussten die Damen und Aktiven ebenfalls früh ran. Um 08.18 war der Start des Wettkampfs mit dem Weitwurf, gefolgt von den Schaukelringen, Fachtest Allround, Schleuderball, Weitsprung und Kugelstossen. Am Ende erreichte die ganze Truppe, bestehend aus etwa 30 Turnerinnen und Turner die Note 23.91

Erst gegen Abend, nämlich um 16.00 Uhr galt es ernst für die Frauen und Männer. Sie absolvierten die Fit und Fun Spiele. Eine Kombination aus Schnelligkeit, Ballgeschick und Koordination. Diese erreichten die Punktzahl von 26.36. 

Die Atmosphäre und das Wetterglück machten das Turnfest zu einem einmaligen Erlebnis für gross und klein.

Am Sonntag nahm man an der Schlussfeier im Stadion Brügglifeld teil. Verschiedenste Darbietungen von Muki, Kinderturnen, den Spitzenvereinen, Gymnaestrada-Gruppe und die Ehrung der Turnfestsieger boten einen würdigen Abschluss. Anschliessend reisten die Turnerinnen und Turner mit dem Zug zurück, wo Sie von der Degersheimer Bevölkerung und Delegationen der Vereinen mit einem herzlichen Empfang begrüsst wurden. Im Namen des Turnvereins ein ganz grosses Dankeschön dem Verkehrsverein fürs Organisieren.  

dä schnellscht Tegerscher 2019

Am Pfingstsamstag fand bei perfektem Wetter „dä schnellscht Tegerscher“ statt. Klein bis Gross fand sich über den Mittag auf dem Dorfplatz ein, um den Kategorien- und Gesamtsieg als schnellster Tegerscher zu erreichen. Voller Motivation und Eifer gingen über hundert Teilnehmer an den Start. Auf der Taastrasse kämpfte man auf der 80m Strecke in den Läufen um den Finaleinzug und um den darauffolgenden Kategorien- und Gesamtsieg.

Die nahe Festwirtschaft am Dorfplatz lud Zuschauer und Sprinter bei Sonnenschein zum Miteifern und Verweilen ein. Bei friedlicher Atmosphäre konnten sie mit Grill, Kuchen und Kaffee wieder Kraft tanken. Die Sieger wurden beim Rangverlesen mit viel Applaus erkoren. Zur Erinnerung an den gelungenen Anlass erhielt jeder Teilnehmer für den ehrgeizigen Lauf ein T-Shirt. Fabrice Gantenbein und Janna Zinsli unterboten die Erwachsenen in der Laufzeit und wurden schnellster Tegerscher 2019. 

Der Turnverein Degersheim freute sich über die vielen Sprinter und das grossartige Publikum. 

Janna Zinsli und Fabrice Gantenbein