Turnfahrt Frauenriege

08./ 09. Oktober 2022

Unter dem Motto „gemütlich, abwechslungsreich und überraschend“ luden die zwei diesjährigen Organisatorinnen der Frauenriege Degersheim – Eliane Locher und Gisela Looser – zur zweitägigen Turnfahrt in den Kanton Aargau.

Mit dem Tageszielort Beinwil am See startete die Reise zuerst in den Nachbarkanton Zürich. Von Bubikon ging es auf „Schusters Rappen“ weiter über einen Teilabschnitt des prächtigen „7-Riede-Rundweges“ bis nach Hinwil. Am Bahnhof angekommen wartete bereits die rauchende und fauchende Dampflokomotive auf die Frauengruppe, die sich nun genüsslich im „3.-Klasswaggon /Fumeur“ platzierte und nach Bauma transportieren liess. Im Anschluss hatte in der bekannten Konditorei Voland jede der Turnerinnen die Gelegenheit, einen der beliebten „Bauma – Biberfladen“ individuell nach ihren Wünschen zu dekorieren; worauf dann die fantasievoll verzierten Produkte auf dem Postweg nach Degersheim versandt wurden. Nun wieder mit der SBB unterwegs reiste die Gruppe weiter über Zürich und Lenzburg bis an den Hallwilersee. Direkt am See logierend liessen die Frauen den Abend mit einem feinen gemeinsamen Nachtessen ausklingen.

Anderntags – teils flanierend teils marschierend – erkundeten die Turnerinnen den Uferweg des Hallwilersees. Auf der einen Seite stets mit Blick auf das hellblauschimmernd kräuselnde Gewässer und der anderen Seite der üppigen Laub- und Buschlandschaft mit ihrem prachtvoll farbenfrohen Herbstkleid. Natürlich durfte an diesem Sonntag eine gemütliche Schifffahrt verbunden mit einem erfrischenden Apéro auf keinen Fall in der Agenda fehlen. Mit einer kurzen Führung im Wasserschloss Hallwyl endete die Zeit rundum den Hallwilersee inmitten des prächtigen Naturschutzgebietes. Nach zwei abwechslungsreichen Tagen trat die Frauenriege nun den Nachhauseweg an und am Bahnhof Degersheim angekommen hatte sich der Kreis für sie wieder geschlossen.

Fotos findest du hier.

Text von Silvia Sauder

Turnfahrt Damenriege

Am vergangenen Samstag versammelte sich die Damenriege bei der Post Degersheim für die jährliche Turnfahrt. Zuerst fuhren sie mit dem Zug los und erhielten unterwegs immer wieder verschiedene Challenges, die dann während dem ganzen Tag erfüllt werden mussten. In Winterthur angekommen, wartete eine Wanderung auf die Turnerinnen. Sie führte über den Eschenbergturm, zur Kyburg bis nach Kollbrunn, wo es dann mit dem Zug wieder nach Winterthur ging. Als Überraschung besuchten sie am Nachmittag das Fantasygolf. Die Verliererinnen mussten das Nachtessen für alle kochen. Den Abend liessen sie mit Spielen und im gemütlichen Beisammensein ausklingen. Nach einer kurzen Nacht liefen sie am Sonntagmorgen zu einem schönen Cafè, wo ein feines Morgenessen wartete. Als sie fertig waren, bemerkten sie plötzlich, dass zwei Turnerinnen verschwunden sind. Kurze Zeit später erhielten sie von einem Kellner ein Rätsel, das die Gruppe durch die ganze Stadt führt, bis die Verlorenen wiedergefunden wurden. Am Sonntagnachmittag ging die Reise weiter nach Zuzwil, wo Sie im Polewerk ihr Können unter Beweis stellen konnten. Nach einem tollen Coaching mit einer Choreo fuhren sie müde, aber glücklich, wieder nach Degersheim.

Fotos findest du hier.

Text von Lorena Hug

Skiweekend Frauenriege

Das Wetter für das Wochenende schön und sonnig, die Pistenverhältnisse top! Das sind optimale Bedingungen für das Skiweekend der Frauenriege Degersheim. Per Bahn und Postauto reisen die 10 Frauen in die Lenzerheide. Es vergeht nicht viel Zeit, stehen schon alle bereit beim Crestas Lift, und los geht es auf die Piste. Nach einem traumhaften Skitag lassen wir uns in der Pizzeria d’Elio kulinarisch verwöhnen, bevor wir wieder zur Unterkunft marschieren. Beim Ping Pong- und Tischfussball- Spiel werden schliesslich auch die letzten Frauen müde. Ein kleiner Schlummertrunk und ab ins Bett. Erneut erwartet uns ein traumhafter Skitag welcher wir Frauen bis zur letzten Minute auskosten, bis es wieder ab nach Degersheim geht. Wieder einmal mehr erlebten wir miteinander ein kameradschaftliches, gemütliches, schönes und lustiges Skiweekend miteinander!

Text von Doris Forrer

Dezember-Turnstunde mal anders

Letzten Donnerstag verlegten die Frauenriege ihre Turnstunde zur Eisbahn auf dem verschneiten Dorfplatz. Zuerst wurde mit einem Glühwein eingewärmt und dann eine feine Suppe genossen. Anschliessend machten sich zwei Gruppen auf zum Eisstockschiessen. Kurz erklärt und los ging es. Dass es möglich war genau zwischen die Täfeli zu treffen oder diejenigen ohne Zahl, mussten ein paar Frauen bitter zur Kenntnis nehmen. Ganz so einfach wie es denn aussah, war es gar nicht. «Neiiii» – «Jeeeh» – «super», diese Ausrufe hallten über den Platz und fröhliches Gekicher begleiteten die Schiessversuche. Das Gewinnerteam der ersten Runde spielte noch gegen die dritte Gruppe, welche aber auch keine Chance hatte. Nun, im warmen Zelt wurde später noch der eine oder andere Glühwein oder Appi getrunken und über die Schiesstechnik diskutiert.

Bilder zum Eisstockschiessen finden Sie in der Fotogalerie

Text von Monika Schönenberger

5. Tegerscher Cup 2021

Unter ungewohnten Umständen fand dieses Jahr der 5. Tegerscher Cup statt. Nachdem die Gerätemeisterschaft letztes Jahr Corona bedingt ausgefallen ist, durfte am letzten Wochenende endlich wieder ein Geräteturnwettkampf vor Publikum durchgeführt werden. Für die rund 180 Turnerinnen und Turner von sechs verschiedenen Vereinen war dieser Wettkampf ein spezielles Erlebnis. An den Geräten Reck, Boden, Ring, Sprung und Barren zeigten alle mit viel Freude und einem Lachen im Gesicht ihr Können. Dieser Anlass war ein voller Erfolg und ein Schritt zurück in die Normalität.

Wir danken allen Helfern für ihre grossartige Unterstützung und freuen uns auf die kommenden Wettkämpfe. 

Text von Nina Saxer

Hier kommst du zu den Fotos!